Home
News
Wir suchen Dich!
Spielberichte/Resultate
Events
Über uns
Vorstand
Trainer
Sportanlagen
Teams
Herren 1 - 1. Liga
Frauen 1 - 2. Liga
Herren 2 - 3. Liga
Frauen 2 - 2. Liga
Junioren MU19
Juniorinnen U18 Elite
Junioren U17
Juniorinnen U16
Junioren U15
Juniorinnen U14
Junioren U13
Animation U11
Animation U9
Chäferhandball
Material
Partner
Dokumente/Downloads
Community
300er-Club
HVO & Friends
Vereinsmagazin
Fotogalerie
Gästebuch
Links
Kontakt
Aktuelle Spielberichte
   
 

 Saison 2017/18 - M1-02F - 18614

   
SG HV Olten - KTV Visp Handball 30:30 (15:15)
   
Unentschieden im ersten Spiel der Aufstiegsrunde
Schon vor dem Spiel feierten die Solothurner zwei kleine, aber sehr wichtige Erfolge. Mit Patrick Born und Luca Schmid kehrten zwei Langzeitverletzte in die Mannschaft zurück. Welcome back!
 
Der Start ins Spiel verlief auf beiden Seiten äusserst harzig. Beide Defensivabteilungen liessen jegliche Aggressivität vermissen und liessen einfache Tore zu. Weil die Gäste aus Visp aber einige Fehler in ihr Spiel einstreuten, führten die Mannen von Hanspeter Arnold nach rund zehn Minuten bereits mit vier Toren Differenz. Wer jetzt dachte, es würde sich ein Einseitiges Spiel entwickeln, sah sich je länger das Spiel dauerte, desto mehr getäuscht.
Auf der einen Seite routinierte Spieler der Gäste, die praktisch jeden Fehler im Deckungsverhalten der Einheimischen ausnutzte. Auf der anderen Seite viele Junge Spieler des HV Olten, die sich definitiv viel zu viele Fehler im Spielaufbau leisteten und sich das Leben so selber schwer machte. Das Beste zur Pause aus Sicht der Oltner war das Resultat, zu ungestüm und unkontrolliert agierte man in der Verteidigung wie auch im Angriff.
 
Zu Beginn der zweiten 30 Minuten entwickelte sich wie in Durchgang eins ein offenes Spiel mit vielen technischen Fehlern und Fehlwürfen auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer setzten sich die Gäste aber immer mehr ab und führten zeitweise mit bis zu vier Toren Differenz. Gegen Ende der Partie konnten die Solothurner aber noch einmal zu setzen und versuchten die letzten Reserven zu mobilisieren. Konsequent drückten sie aufs Tempo und versuchten Tor um Tor aufzuholen. Eine Minute vor Schluss und mit einem Tor im Rückstand konnten sie erneut den Ball gewinnen und einen letzten Angriff lancieren. Dieser endete mit einem Penaltypfiff 30 Sekunden vor Ablauf der Spielzeit. Rechtsaussen Patrick Born verwandelte diesen eiskalt. Weil die Visper in den letzten Sekunden zu keinem Torabschluss mehr kamen, endete ein spannendes, aufwühlendes Spiel zum Finalrundenstart mit einem gerechten 30:30 Unentschieden.
 
Viel Zeit um über die verpassten Chancen nachzudenken bleibt den Solothurnern nicht. Bereits nächsten Sonntag steht das nächste schwierige Spiel auf dem Programm. Dann trifft der HVO auswärts auf ein spielstarkes Yverdon.
 
Jan Peter
   
Olten BBZ (Giroud-Halle)
104 Zuschauer 
Strafen: 4 x 2 Min. / 6 x 2 Min.
Bemerkungen:  
   
;  
 
zurück
  Search
Unsere Partnervereine