Home
News
Wir suchen Dich!
Spielberichte/Resultate
Events
Über uns
Vorstand
Trainer
Sportanlagen
Teams
Herren 1 - 1. Liga
Frauen 1 - 2. Liga
Herren 2 - 3. Liga
Frauen 2 - 2. Liga
Junioren MU19
Juniorinnen U18 Elite
Junioren U17
Juniorinnen U16
Junioren U15
Juniorinnen U14
Junioren U13
Animation U11
Animation U9
Chäferhandball
Material
Partner
Dokumente/Downloads
Community
300er-Club
HVO & Friends
Vereinsmagazin
Fotogalerie
Gästebuch
Links
Kontakt
Aktuelle Spielberichte
   
 

 Saison 2017/18 - F2-02F - 18881

   
SG HV Olten 1 - BSV Stans 27:13 (10:09)
   
Klare zweite Halbzeit
Am letzten Samstag trafen die Oltnerinnen auf einen weiteren unbekannten Gegner in der Finalrunde. Daher konnte man sich nicht auf eine gewisse Spielweise einstellen und musste auf alles gefasst sein. Die erste Halbzeit entsprach zwar ungefähr dem Erwarteten, nicht aber dem, was man sich wünschte. Insbesondere die ersten zehn Minuten waren auch für die Zuschauer nicht attraktiv, da sich nach dem ersten Tor der Stanserinnen in der ersten Minute eine torlose, gefühlte Ewigkeit bot. Trotz einer guten Defensivarbeit konnten die gewonnenen Bälle aufgrund von unnötigen Ballverlusten nicht verwertet werden, zudem scheiterten viele Torchancen an der erfahrenen Torhüterin der gegnerischen Mannschaft. Nach zehn gespielten Minuten stand es gerade mal 2:2 wobei das Heimteam den Ball erst in der 8. Minute zum ersten Mal im gegnerischen Tor platzieren konnten.
Die folgenden zwanzig Minuten der ersten Halbzeit waren zwar etwas torreicher, aber nicht viel spektakulärer. Es schlichen sich auf beiden Seiten weiter viele Fehlpässe sowie Fehlwürfe ein. Das Spiel blieb ausgeglichen, wobei es nun immer bei einem Unentschieden oder einem kleinen Vorsprung für den HV Olten blieb. Zur Pause stand es aufgrund zwei unnötiger Tore in der letzten Spielminute wieder nur 10:9 aus Sicht der Solothurnerinnen, wobei in der zweiten Halbzeit klar eine Steigerung zu erwarten war.
 
In der zweiten Halbzeit schien zumindest das Torwerfen besser, so wurde gerade der erste Angriff erfolgreich mit einem Tor vom Flügel umgesetzt. Doch gleich darauf gelang den Stanserinnen der erneute Anschlusstreffer zum 11:10. Wiederum schleichen sich auf beiden Seiten einige Fehler ein, doch die Olterninnen zeigten zumindest, verstärkt durch die Torhüterin, eine starke Defensivleistung, die es den Gegnerinnen fast unmöglich machte, Tore zu erzielen. So konnte der Vorsprung zumindest konstant gehalten werden.
Nach und nach wurde das Angriffsspiel souveräner und die gewonnenen Bälle konnten immer besser verwertet werden, sodass der Vorsprung der Heimmannschaft kontinuierlich anstieg. Zwischen der 40. Und 45. Minute zeigten sich noch einmal Schwierigkeiten, wobei die Innerschweizerinnen noch 2 Gegentore erzielten und sich im Angriffsspiel der Dreitannenstädterinnen wieder Fehler einschleichen. In den letzten 15 Minuten jedoch schraubt das Team des HV Olten noch einmal das Tempo hoch, währenddem dem Heimteam noch 9 Tore gelangen, vermochte es das Gastteam nicht mehr, ihren Punktestand zu ändern. Die Bilanz von 17:4 in der zweiten Halbzeit spricht für sich. Das Endresultat steht dadurch nach einer erfolgreichen, wenn auch nicht fehlerlosen, Schlussphase bei 27:13. Insbesondere die zweite Halbzeit hat bewiesen, wer die stärkere Mannschaft auf dem Feld war. Nun gilt es, sich in den kommenden 3 spielfreien Wochen auf das Wesentliche zu konzentrieren und beim nächsten Spiel von Anfang an eine souveräne Leistung abzurufen.  
 
Cedrine Zanitti
   
Olten BBZ (Giroud-Halle)
50 Zuschauer 
Strafen: 0 x 2 Min. / 3 x 2 Min.
Bemerkungen:  
   
;  
 
zurück
  Search
Unsere Partnervereine