Home
News
Wir suchen Dich!
Spielberichte/Resultate
Events
Über uns
Vorstand
Trainer
Sportanlagen
Teams
Herren 1 - 1. Liga
Frauen 1 - 2. Liga
Herren 2 - 3. Liga
Frauen 2 - 2. Liga
Junioren MU19
Juniorinnen U18 Elite
Junioren U17
Juniorinnen U16
Junioren U15
Juniorinnen U14
Junioren U13
Animation U11
Animation U9
Chäferhandball
Material
Partner
Dokumente/Downloads
Community
300er-Club
HVO & Friends
Vereinsmagazin
Fotogalerie
Gästebuch
Links
Kontakt
News
Der HVO-Sportchef ist begeistert vom Handballcamp
18.04.2015

"Das waren drei wirklich tolle Tage, ich habe sie richtig geniessen können", sagt Kerem Yildirim, Präsidiumsmitglied des HV Olten. Er war bei der Premiere des HVO-Handballcamps während der Osterferien aktiv als Leiter mit dabei.

Kerem lobt den Einsatz der 60 teilnehmenden Mädchen und Jungs, die alle im Alter zwischen sieben und zwölf Jahren waren. „Es war toll zu sehen, wie die älteren Spielerinnen und Spieler bereits Verantwortung übernahmen und die jüngeren unterstützten.“ Die Fortschritte der Nachwuchscracks waren nach den drei intensiven Handball-Tagen klar ersichtlich.

Die Teilnehmerzahl von 60 Kindern – einige davon sind bereits im Handball aktiv, andere kamen ohne Handballerfahrung – hat die Erwartungen des HVO-Sportchef übertroffen. Die Werbeaktionen in den Schulen Oltens und in 14 umliegenden Gemeinden sowie die Mundpropaganda innerhalb des Vereins haben voll eingeschlagen. Bereits denkt man innerhalb der HVO-Vereinsleitung über eine erneute Austragung im kommenden Jahr nach. „Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass wir im kommenden Jahr wieder ein Camp durchführen, entschieden ist aber noch nichts“, sagt Kerem.
 
Für ihn ist die Qualität der Trainings ein wichtiges Thema. Deshalb hat der HV Olten für die sportliche Leitung des Camps die Verantwortung an Christian Müller übertragen. Der frühere Trainer des HVO-Männerteams ist hauptberuflich als Ausbildungskoordinator beim Schweizerischen Handball-Verband tätig und daher ein ausgewiesener Fachmann in der Nachwuchsausbildung und -förderung. „Christian hat alle Trainings vorbereitet – das war für uns ein Riesengewinn“, sagt Kerem. Spielerisches, Taktisches, Technisches, aber auch Kräftigungsübungen standen auf dem Programm.
 
In der Halle standen an den drei Tagen auch einige Spielerinnen und Spieler aus den HVO-Fanionteams. Ziel des Camps war es schliesslich auch, die jungen Nachwuchshoffnungen direkt von den „grossen Vorbildern“ lernen zu lassen. Die Trimbacherin Ivana Ravlic – sie ist Spielmacherin beim NLA-Verein LK Zug – beteiligte sich ebenfalls am Camp. Und damit nicht genug: Alle Camp-Teilnehmer haben die Möglichkeit, am 9. und 10. Mai gratis beim „Final4“, dem Final-Wochenende des Schweizer Cups in der Oltner Stadthalle, mit dabei zu sein.
 
Der HVO bedankt sich an dieser Stelle ganz herzlich bei den Camp-Sponsoren: Raiffeisenbank Olten und Albani Sport Oftringen. Zudem wurde das Camp grosszügig unterstützt von der Thalmann Stiftung. DANKESCHÖN!
 
(Adriana Gubler)

 

Zurück
  Search
Hauptsponsor


 
Co-Sponsoren



  


 
Unsere Partnervereine