Home
News
Wir suchen Dich!
Spielberichte/Resultate
Events
Über uns
Vorstand
Trainer
Sportanlagen
Teams
Herren 1 - 1. Liga
Frauen 1 - 2. Liga
Herren 2 - 3. Liga
Frauen 2 - 2. Liga
Junioren MU19
Juniorinnen U18 Elite
Junioren U17
Juniorinnen U16
Junioren U15
Juniorinnen U14
Junioren U13
Animation U11
Animation U9
Chäferhandball
Material
Partner
Dokumente/Downloads
Community
300er-Club
HVO & Friends
Vereinsmagazin
Fotogalerie
Gästebuch
Links
Kontakt
News
MU13 Junioren „Challengers“ spielen Turnier in Oensingen
17.01.2017

Für die „Challengers“ der MU13 Junioren begann die zweite Saisonhälfte neu als „Challengers“ am 15. Januar 2017 mit einem Turnier in Oensingen. Gespielt wurde im Turniermodus mit vier Mannschaften, welche jeweils während 20 Minuten gegen einander den Sieger ausmachten. Gegen jede Mannschaft wurde eine Doppelrunde gespielt, somit 6 Partien.

Die Talente aus Olten trafen im ersten Spiel auf den Gastgeber aus Oensingen-Balsthal. Die Spieler des HV Olten gingen ihre Aufgabe sehr konzentriert an die Sache ran und setzten das gelernte  gut um, was auch in einer klaren Führung sich zeigte. Sehr schöne Spielzüge begeisterten die Zuschauer und erfreuten den Trainer. Mit längerer Dauer des Spiels schlichen sich Unkonzentriertheiten ein, jedoch wurde das Spiel nicht mehr aus der Hand gegeben. Am Schluss durfte ein 11:8 Sieg eingefahren werden.

 
Im zweiten Spiel standen die Akteure aus Olten der SG Biberist-Regio gegenüber. Leider tat man sich schwer mit dem Gegner und fand keine Lösung gegen die diversen Einzelleistungen des besten gegnerischen Spielers. Weiter schlichen sich sehr viele Fehler in den Abschlüssen ein, so dass das Spiel mit 6:11 verloren ging. Für den HVO aber auch die Möglichkeit verschiedene Positionswechsel zu testen und Erfahrung zu sammeln gegen einen starken Einzelspieler.
 
Im Spiel gegen den TV Solothurn wollte die Mannschaft sich rehabilitieren und an die guten Leistungen des ersten Spiels anknüpfen. Der bis zu diesem Zeitpunkt vermeintlich schwächste Gegner wurde trotz der bekannten Resultate ernst genommen und der HV Olten konnte sein Spiel spielen und einen weiteren Sieg einfahren. Zum Schluss des Spiels lautete das Score 10:5 für den HV Olten, dank einer ausgeglichenen Mannschaftsleistung.
 
Als viertes Spiel stand das Rückspiel gegen die HSG Oensingen-Balsthal an. Als Sieger des ersten Spiel hatte man sich viel vorgenommen und wollte das Spiel gleich gestalten. Leider konnte nicht vollends an die guten Leistungen des ersten Spiel angeknüpft werden und so resultierte am Schluss ein gerechtes 10:10 unentschieden. Aufgrund des ersten Sieges nicht das gewünschte Resultat, jedoch musste man am Schluss mit den einen Punkt zufrieden sein. Ebenfalls zeigte man im Abschluss immer grössere Schwächen.
 
Als nächstes Stand das Rückspiel gegen die Jungs aus Biberist an. Motiviert wollte ein Sieg angegangen werden. Während langer zeigt lief das Spiel auch ausgeglichen und der HV Olten hatte gute Chancen sich einen Vorsprung heraus zu spielen. Sogar den starken Einzelspieler konnten „Jungs“ aus dem Spielgeschehen nehmen. Leider versagten vor dem Tor des öftern die Nerven und der Torhüter „wurde auf der Flucht abgeschossen“ … So verloren die Jungs des HVO den Anschluss und mussten sich am Schluss mit 5:10 geschlagen geben. Sehr Schade, denn es wäre mehr drin gelegen und der Sieg wurde den eigenen Fehlschüssen selber verschenkt.
 
Beim letzten Spiel gegen den TV Solothurn führten einige Blessuren dazu, dass die Mannschaft bezüglich Positionen durchgemischt wurde. Weiter war auch die Müdigkeit bei einzelnen Spielern erkennbar, hatten doch einige während der ersten fünf Spiele viel einzustecken und Spielzeit zu absolvieren. Die Spieler wollten noch einmal ihr Bestes geben und mit einem positiven Erlebnis das Turnier beenden. Es sollte ein ausgeglichenes Spiel sein, welche leider nie auf die Seite unserer Jungs gebogen werden konnte. Zum Schluss des Turniers sollte noch Spannung aufkommen und der HV Olten konnte sich dank des letzten Tores des Turniers ein 9:9 unentschieden erkämpfen.
 
Das Turnier darf als gutes Turnier gewertet werden und die Nomination bei den „Challengers“ als spannend und richtig. Die nächsten Turniere werden jeweils gegen die gleichen Gegner gespielt und es darf mit einer ausgeglichenen und spannenden Ausgangslage gerechnet werden. Jedes Spiel kann gewonnen, aber auch verloren werden. Es wird in den nächsten Trainings an den Schwächen gearbeitet, um beim nächsten Turnier am 29. Januar 2017 einen weiteren Schritt nach vorne machen zu können.
 
Der Trainerstaff gratuliert zu den Leistungen und freut sich auf die weiteren Aufgaben und Turniere.
 
 
Martin Hasenfratz
 
Zurück
  Search
Hauptsponsor


 
Co-Sponsoren



  


 
Unsere Partnervereine