Home
News
Wir suchen Dich!
Spielberichte/Resultate
Events
Über uns
Vorstand
Trainer
Sportanlagen
Teams
Herren 1 - 1. Liga
Frauen 1 - 2. Liga
Herren 2 - 3. Liga
Frauen 2 - 2. Liga
Junioren MU19
Juniorinnen U18 Elite
Junioren U17
Juniorinnen U16
Junioren U15
Juniorinnen U14
Junioren U13
Animation U11
Animation U9
Chäferhandball
Material
Partner
Dokumente/Downloads
Community
300er-Club
HVO & Friends
Vereinsmagazin
Fotogalerie
Gästebuch
Links
Kontakt
News
„Wenn einer eine Reise tut …“ – MU13 Junioren „on Tour“ …
01.05.2017
 
Im Rahmen der Mission „Inter“-Junioren ist auch mit Auswärtsspielen zu rechnen, welche längere Anfahrtszeiten in Anspruch nehmen. Ein solches Auswärtsspiel stand den MU13 Junioren letzten Samstag, 29. April 2017 bevor. Die Mannschaft hatte Ihr Meisterschaftsspiel in Gland (nähe Genf) zu bestreiten. Der Trainerstaff um Beat Schenk hatte entschieden, die Reise mit dem Zug anzutreten und so den jungen Talenten auch in dieser Hinsicht einen tollen und spannenden Moment zu schenken.
 
Besammlung Olten Bahnhof um 10.45 Uhr, Abfahrt um 11.02 Uhr … 
So startete das Unterfangen „Auswärtsspiel Gland“. Alle vollbepackt mit Hörnlisalat, Salat und Sandwiches, die Taschen der Essensvorräte grösser als die Sporttaschen. So machte sich der Trott auf, die Westschweiz zu erobern. Schnell waren die Plätze im Zug gefunden und so konnte die wunderbare Gegend zwischen Olten und Lausanne genossen werden.
 
Umsteigen in Lausanne innert kürzester Zeit – ohne Probleme und organisiert. Ankunft in Gland und ein kleiner Fussmarsch als „Auflockerung“ vor dem Spiel. „Footing“ wie bei den Grossen.
 
Das Spiel in Gland stand im Zeichen des Spasses und der Emotionen. Die Trainer gaben den jungen Talenten nur wenige taktische Inputs und setzten das Ziel, dass alle den Spass am Spiel zeigen und bei gelungenen oder missratenen Aktionen auch Emotionen äusserten. Am Anfang noch zaghaft, jedoch mit dem Spiel getrauten sich die Spieler dies auch auf dem Feld zu zeigen, was sich in der Spielfreude und in den Aktionen widerspiegelte.
 
Leider fiel die Fehlerquote im Abschluss zu hoch aus, so dass die Pause mit einem 13:9 Rückstand eingeläutet wurde. In der Pause wurde kurz analysiert und motiviert, so dass gespannt die 2. Hälfte erwartet werden konnte.
 
Und diese 2. Hälfte sollte zu einem Krimi werden. Unter den Anfeuerungsrufen der mitgereisten Fans (Dank an die Jungs) steigerten sich die Oltner in einen wahren Spiel- und Kampfrausch, wie es in den letzten Spielen leider vermisst wurde. Zwischenzeitlich konnte zum 15:15 ausgeglichen werden. Trotz einer 2 Minutenstrafe in den letzten Minuten kämpften sich die Jungs wieder heran und verkürzten rund 40 Sekunden auf ein Tor. Die offensive Manndeckung in der Schlussphase brachte auch den erhofften Ballgewinn. Leider fehlte am Schluss die Erfahrung und Kaltblütigkeit, so dass es 10 Sekunden vor Schluss verpasst wurde einen erfolgreichen Torwurf anzusetzen. Das Spiel ging schlussendlich mit 24:23 verloren.
 
Nichts desto trotz ist der gesamte Trainerstaff stolz auf die Leistung der jungen Talente. Das Spiel zeigte die Möglichkeiten auf und lässt hoffen. Eine tolle Leistung trotz langer Anfahrt. Die Rückfahrt wurde geprägt von Süssigkeiten und Sitzplatzverschiebungen. Sicher, gut gelaunt, aber auch sichtlich gezeichnet von den Strapazen konnten die Kids um 20.00 Uhr den Eltern wieder übergeben werden.
 
Das nächste Highlight folgt bereits am kommenden Samstag 6. Mai 2017 – das Auswärtsspiel in Visp … „Wenn einer eine Reise tut“ …
 
Der Trainerstaff
Beat, Laki & Hasi
Zurück
  Search
Hauptsponsor


 
Co-Sponsoren



  


 
Unsere Partnervereine